Earnest & Algernon

Earnest & Algernon ist ein cultural companion für alle Entscheider/-innen, Unternehmen und Institutionen, die sich als treibende Kraft in der Gestaltung einer künftigen Gesellschaft verstehen. Gemeinsam mit ihnen stoßen wir als Echolots/-innen, Forscher/-innen, Übersetzer/-innen und Kurator/-innen Prozesse der kulturellen Bildung und der Bewusstseinsentwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft an.

 

 

 

 

 

„Mit Earnest & Algernon wollen wir zur Gestaltung einer Gesellschaft beitragen, in der es mehr Mut und Engagement für die Dinge gibt, die uns wirklich am Herzen liegen. Lasst uns miteinander spielen.“

 

 

 

Wir erforschen im engen Austausch mit Entscheider/-innen und Expert/-innen aus verschiedenen künstlerischen und kulturwissenschaftlichen Disziplinen menschlich, unternehmerisch und gesellschaftlich relevante Themen, Nöte, Sehnsüchte und Aufgaben.

 

 

 

Wir entwickeln kreative, interdisziplinär ausgerichtete und erlebnisorientiere Formate, die einen Zugang zu geistes-, kulturwissenschaftlichem und künstlerischem Denken, Wissen und Handeln eröffnen.

 

 

 

 Wir erweitern Entscheidungsgrundlagen und Handlungsoptionen und schaffen Möglichkeitsräume, um neu entstehende Erkenntnisse und Fähigkeiten unternehmerisch, gesellschaftlich wie auch persönlich nutzbar zu machen.

 

 

 

Wir bieten allen Entscheider/-innen, Unternehmen und Institutionen, die gesellschaftliche Entwicklungen anstoßen und die Zukunft mitgestalten wollen, ein internationales und generationenübergreifendes Netzwerk gleichgesinnter companions.

Mit unseren „zines“ bieten wir eine schnelle und anregende Möglichkeit zur Orientierung, welche gesellschaftlichen Themen in Zukunft relevant sein werden und wie damit umgegangen werden kann. Immer wieder und aufs Neue wagen wir dabei den Spagat zwischen traditionellem Medium und zeitgenössischer Umsetzung und lassen uns auf das Wechselspiel zwischen Print und Digitalem, Form und Inhalt, Fakten und Imagination ein.

Wir glauben, dass man sich bewegen muss, um etwas in Bewegung zu setzen. Jedes Projekt und jeden Auftrag nutzen wir dazu, den Blickwinkel zu verändern, neue Wege zu beschreiten und uns unterschiedlichste (Arbeits-)Räume zu Eigen zu machen.

 

Unsere Veranstaltungskonzepte schlagen die Brücke zwischen kulturell bildendem Programm, gelassener Unterhaltung, großen Genüssen, kleinen Sünden und dem Gefühl von Glück. Wir lassen Literatur sichtbare Realität werden, machen Filme begehbar, Musik greifbar, transferieren Tradition in die Zukunft – und eröffnen dabei überraschende Zugänge zu brennenden Themen.